E-Learning muss sich neu erfinden

"Die Wachstumsprognosen für diese Art von Weiterbildung lagen in der Vergangenheit meist grandios daneben! Die Menschen sind mit dieser Form des Lernens noch nicht vertraut. Beim E-Learning haben wir das Problem, dass es den natürlichen Lernablauf nicht immer unterstützt und meist „nur“ Wissen vermittelt wird. Menschen wollen sich aber auch mit anderen austauschen..."

Interview mit Reinhold Weiß, Vizepräsident und Forschungsdirektor des Bundesinstituts für Berufsbildung in Bonn über die Trends in der Weiterbildung für 2012 auf Der Tagesspiegel.

Trackback URL:
http://www.elearning-news.info/stories/64036835/modTrackback

Lore Reß (Gast) - 17. Jan, 16:00

eLearning - falsch verstanden

Das ist wieder einmal ein Beispiel für falsch verstandenes eLearning. Wer glaubt, dass eLearning nur bunte Bildchen am Bildschirm sind, irrt!
Tipp: http://elearningblog.tugraz.at/archives/5010 oder http://blog.studiumdigitale.uni-frankfurt.de/opco11/ ansehen, das ist eLearning.

Von Bildungserxperten sollte man eigentlich erwarten können, dass elearning nicht auf WBTs reduziert wird.

Suche

 

Aktuelle Beiträge

John
I got what you intend, thankyou for putting up.Woh...
Smithd980 (Gast) - 29. Jun, 23:11
Besuchen Sie uns auf...
Informieren Sie sich über die aktuellsten Angebote...
bplusr - 8. Jan, 10:45
Software-Rollout durch...
Wird in einem Unternehmen eine neue Software oder Software-Version...
bplusr - 30. Apr, 09:50
E-Learning in Schulen...
Einen interessanten Beitrag zur Finanzierung von E-Learning...
bplusr - 23. Apr, 13:38
WBT-Modul zu Windows...
In diesem WBT-Modul lernen Sie den neuen Startbildschirm...
bplusr - 15. Apr, 15:24
Januar 2012
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
18
19
20
21
22
23
24
25
28
29
30
31
 
 
 
 
 
 

Status

Online seit 3234 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 29. Jun, 23:11

Credits


xml version of this page
xml version of this page (summary)