Viewing entries in
Content

Comment

Neues Lernprogramm zum Thema Datenschutz

Datenschutz und Datensicherheit sind Themen, die immer mehr ins öffnetliche Bewußtsein rücken. Daher ist es für Firmen von größter Wichtigkeit, das ihre Mitarbeiter für die Themen sensibilisiert werden, denn abgesehen von den einzuhaltenden gesetzlichen Vorschriften ist die Aufdeckung von Datenlecks mit einem erheblichen Imageschaden verbunden.

Das Lernprogramm Datenschutz und Datensicherheit von b+r behandelt die wichtigsten Aspekte des Themas und eignet sich hervorragend zur Schulung der Mitarbeiter. Die erfolgreiche Durchführung eines Abschlußtests wird durch ein Zertifikat dokumentiert.

Auf Wunsch kann das Lernprogramm um firmen- bzw. branchenspezifische Inhalte erweitert werden.

Eine Demoversion steht zur Verfügung. Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite von b+r.

Comment

Comment

Auch Händler und Immobilienmakler unterliegen dem Geldwäschegesetz

Verpflichtung zur Schulung der Mitarbeiter

Personen, die mit hochwertigen Gütern handeln, sind Verpflichtete des Geldwäschegesetzes (GwG). Sie unterliegen seit 2008 beim Verkauf von hochwertigen Gütern dem GwG, wenn sie dabei 15.000 € oder mehr in bar in Empfang nehmen. Das bedeutet, dass sie den Käufer eines wertvollen Gegenstandes anhand eines gültigen Personaldokumentes oder bei juristischen Personen anhand des Handelsregisterauszuges identifizieren müssen und die Frage zu stellen haben, ob der Käufer für eigene Rechnung oder im Auftrag eines Dritten handelt. Sie müssen darüber hinaus sich selbst und ihre Mitarbeiter schulen lassen und vor Aufnahme der Tätigkeit die Zuverlässigkeit ihrer Angestellten feststellen. Das gilt auch für Immobilienmakler.

Viele Händler und Immobilienmakler sind sich dieser Verpflichtung häufig nicht bewusst oder nehmen zumindest die Schulungsverpflichtungen nicht allzu ernst. Doch das kann unangenehme Konsequenzen nach sich ziehen.

Die Aufsichtsbehörden für die Güterhändler und Immobilienmakler sind zwischenzeitlich in allen Bundesländern eingerichtet. Sie konnten Erfahrungen sammeln und prüfen, ob die unter ihrer Aufsicht stehenden Personen ihren Pflichten aus dem GwG nachkommen. Während in den vergangenen Jahren die Prüfung und Beratung im Vordergrund stand, gehen die Aufsichtsbehörden zunehmend dazu über, bei Nichteinhalten der Pflichten gem. GwG Strafen zu verhängen. Das können Bußgelder bis zu 100.000 € sein, aber auch der Entzug der Gewerbeanmeldung.

b+r bietet zur Schulung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter separate Web Based Trainings (WBTs) zum Thema Geldwäschegesetz für drei Zielgruppen an: Banken, Güterhändler und Immobilienmakler. Die praxisbezogenen WBTs, die in Zusammenarbeit mit dem langjährig als Geldwäschebeauftragter tätigen Rechtsanwalt Rüdiger Quedenfeld entwickelt wurden, werden laufend aktualisiert und können über den E-Learning-Dienstleister b+r bezogen werden.

Comment

Comment

Software-Rollout durch WBTs unterstützen

Wird in einem Unternehmen eine neue Software oder Software-Version eingeführt, besteht die Herausforderung darin, eine große Anzahl von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern innerhalb kurzer Zeit gezielt im Umgang mit der Software zu schulen, damit es am "Tag X" nicht zu einer Überlastung der Hotline bzw. Problemen beim Arbeitsablauf kommt.

Hier hat sich der Einsatz von Web Based Trainings (WBTs) bewährt. Sie stellen ein ideales Mittel dar, um die neue Software bereits vor der Einführung kennenzulernen. Interaktive Simulationen erlauben es den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die Handhabung der neuen Software kennenzulernen und zu üben. Auf Fehleingaben reagiert das WBT mit erläuternden Hinweisen, was die Hemmschwelle deutlich mindert. Die Möglichkeit, das Lerntempo an die persönlichen Bedürfnisse und Vorkenntnisse anzupassen, stellt einen weiteren Vorteil gegenüber klassischen Präsenzschulungen dar.

Für Qualifikationen im Rahmen eines Rollouts steht oftmals nur ein geringer Etat zur Verfügung, da sie aus dem Gesamtetat der Umstellung finanziert werden müssen und dieser nicht selten bereits weitgehend ausgeschöpft ist. Auch in diesem Punkt ist der Einsatz von WBTs vorteilhaft, denn verglichen mit klassischen Präsenzschulungen sind die Kosten deutlich niedriger.

Am Markt existieren zahlreiche gute Standard-WBTs, z. B. Lernprogramme zu Office 2013. Was aber tun, wenn es sich bei der zu schulenden Software beispielsweise um ein auf die Bedürfnisse der Firma angepasstes ERP-System handelt?

In diesem Fall ist b+r mit über 14 Jahren Erfahrung in der Erstellung von interaktiven Softwareschulungen der ideale Partner für die Produktion eines individuellen Web Based Trainings. Von der Analyse, über die Erarbeitung eines Grobkonzeptes, der Drehbucherstellung bis hin zur Umsetzung des WBTs inklusive Vertonung erhalten Firmen bei b+r alles aus einer Hand.

Die Lieferung des fertigen Lernprogramms kann als SCORM-Paket zur Einbindung in ein vorhandenes Learning Management System (LMS), oder auf DVD zur Bereitstellung im Firmen-Intranet erfolgen. Auf Wunsch ist auch die Nutzung auf dem LMS von b+r möglich.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Comment